Ihr Newsletter vom Umweltinstitut – unabhängig, kritisch, engagiert.
Der Newsletter wird nicht korrekt dargestellt? Hier online ansehen.
25.11.2019
Ihr Newsletter vom Umweltinstitut – unabhängig, kritisch, engagiert.
Spenden | Fördermitglied werden | Über uns | Kontakt
Bienen und Bauern retten: Jetzt unterschreiben!
Jetzt unterschreiben: Bienen und Bauern retten!
Hallo Hai Schellwanich,

in den nächsten Monaten werden in Brüssel die Weichen für die zukünftige Agrarpolitik der EU gestellt. Deshalb starten wir eine Europäische Bürgerinitiative für eine Wende hin zu einer Landwirtschaft, die den Erhalt der Artenvielfalt und der bäuerlichen Betriebe zur Priorität macht. Wenn wir es schaffen bis Ende September nächsten Jahres mindestens eine Million Unterschriften zu sammeln, ist die EU-Kommission rechtlich verpflichtet auf unsere Forderungen zu reagieren. Helfen Sie uns dabei, Bienen und Bauern zu retten?

Jetzt mitmachen

Allein in den letzten zehn Jahren ist ein Drittel der Insektenarten auf unseren Feldern, Wiesen und in den Wäldern verschwunden – zu diesem erschreckenden Ergebnis kam kürzlich eine großangelegte Studie der Technischen Universität München. Als einer der Hauptverursacher des Insektensterbens gilt die industrielle Landwirtschaft mit ihren ausgeräumten Agrarwüsten und dem massiven Einsatz von Pestiziden. Und diese Form der Landwirtschaft schadet nicht nur Bienen, Hummeln und Käfern. Durchschnittlich alle drei Minuten musste im letzten Jahrzehnt ein landwirtschaftlicher Betrieb in Europa aufgeben.

Im Jahr 2020 wird die europäische Agrarpolitik reformiert. Deshalb ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt, um eine umfassende Agrarwende anzuschieben, von der LandwirtInnen und die Artenvielfalt gleichermaßen profitieren. Dazu fordern wir ein schrittweises europaweites Verbot chemisch-synthetischer Pestizide und die Unterstützung der LandwirtInnen beim Umstieg auf eine Landwirtschaft, die die Artenvielfalt fördert und nicht zerstört.

Jetzt unterschreiben

Mit unserer Initiative bringen wir die vielen lokalen Bewegungen zur Rettung der Artenvielfalt auf EU-Ebene zusammen: Das erfolgreiche Volksbegehren in Bayern, die Volksinitiativen in Baden-Württemberg und Brandenburg, die Pestizidrebellen aus Südtirol, die französische Mohnblumenbewegung und die zahlreichen Initiativen in ganz Europa, die sich für eine andere Art der Landwirtschaft einsetzen!

Schließen Sie sich uns an und unterschreiben Sie noch heute die Europäische Bürgerinitiative!

Jetzt Bienen und Bauern retten

Vielen Dank und herzliche Grüße!

Karl Bär

Referent für Agrar- und Handelspolitik

Termin
Fr., 29. November
Globaler Klima-Aktionstag: #NeustartKlima
Diesen Freitag ruft Fridays for Future erneut zum globalen Aktionstag auf. Indem wir wieder mit Hunderttausenden in hunderten Städten und Gemeinden auf die Straße gehen, zeigen wir der Bundesregierung, dass wir uns nicht mit Scheinpolitik abspeisen lassen.
Weitere Informationen
Umweltinstitut München e.V.
Landwehrstr. 64 a • 80336 München
E-Mail:
info@umweltinstitut.org
Spendenkonto
Kto. 8831101, BLZ 70020500
IBAN: DE 70 7002 0500 0008 8311 01 • BIC: BFSWDE33MUE

Bank für Sozialwirtschaft München
Ihre Angaben haben sich geändert? Hier können Sie Ihr Newsletter-Profil bearbeiten.

Wenn Sie diesen Newsletter nicht länger beziehen möchten,
können Sie sich
hier abmelden.